Swing Rambler ist das hannoversche Portal für Swing und Charleston

!!! SAVE THE DATE !!!

 

CHRISTMAS HOP


16.-17. Dezember 2017

 

2-tägiger Lindy Hop Workshop 

mit Hugo & Mélanie (FR) und Dom & Nora (AT)


Level: Frosty the snowman, Rudolph, the Red-Nosed Reindeer und Santa Claus

LEVELBESCHREIBUNGEN:

Frosty the snowman:

Ich habe schon mehrere Kurse im Lindy Hop besucht und tanze auch außerhalb der Kurse, z.B. auf Socialdances. Ich kenne die Grundschritte Steps, Triple Steps, Groove Walks und Kick Steps und kann damit schon einige Figuren und Variationen tanzen. Ich kann auf verschieden Arten den Platz wechseln und komme problemlos von der geschlossenen in die offene Position und zurück. Ich kenne außer dem Swing Out und Circle auch Basics wie Hand to Hand und Tandem Charleston. Führen und Folgen ist mir ein Begriff.

Rudolph, the red-nosed reindeer:
Ich nehme an einem festen, wöchentlichen Kurs teil, kenne und besuche die Socialdances meiner lokalen Szene und war bei verschiedenen Workshops mit internationalen Trainern dabei. Ich kann die Unterschiede von Steps, Triple Steps, Groove Walks und Kick Steps führen und folgen. Passend zur Musik wechsle ich vom Lindy Hop zum Charleston Feeling. Neben Variationen von Basisfiguren, z.B. Texas Tommy und Sugar Push, gehören Rhythmus- und Footwork-Stylings (Jazz Steps) zu meinem Repertoire. Ich habe keine Probleme, mich an unterschiedliche Lead- und Follower Stile anzupassen.

Santa Claus:
Ich bin ein aktiver Socialdancer und kann komfortabel, mit so ziemlich jedem zu allen Tempos tanzen. Ich habe schon mal einen Beginner Kurs unterrichtet, habe an einem Wettbewerb teilgenommen oder in einer Performance mitgetanzt. Ich bilde mich mehrmals jährlich bei internationalen Workshops im In- und Ausland weiter. Ich beschäftige mich auch außerhalb des Unterrichts mit Swing, Jazz und Lindy Hop. Ich kann auf kleinste, spontane Impulse meines Partners reagieren. Passend zur Musik bringe ich eigene Rhythmus- und Styling-Varianten in den Tanz mit ein.

 

DAS ANGEBOT:

– insgesamt 6 Stunden Unterricht pro Level

– 3 Stunden mit Dom & Nora und 3 Stunden mit Hugo & Mélanie

– kleine Gruppen (9 Paare pro Level) für ein intensives Lehrnerlebnis

– angenehmer und gelenkschonender Parkettschwingboden

(Der Unterricht wird in Englisch sein. Sollten alle Teilnehmer deutsch sprechen, werden Dom & Nora in Deutsch unterrichten)

 

GEPLANTER STUNDENPLAN:

 

 

Eintagesbuchungen: sind bedingt möglich.

Registrierung:

Die Registrierung startet am 17.09.2017 um 12:00 Uhr

ACHTUNG!! VOR 12:00 UHR EINGEHENDE MAILS KÖNNEN LEIDER NICHT BERÜCKSICHTIGT WERDEN!!

Du kannst Dich alleine oder mit Partner anmelden.

Jeder Teilnehmer/jede Teilnehmerin muss eine separate Anmeldung schicken.

 

Teilnahmebedingungen:

Die Anmeldung muss schriftlich, per Mail erfolgen.

Eine eventuelle Nichtteilnahme entbindet NICHT von der Zahlung des regulären Workshop-Beitrages.

Eine Teilnahmeberechtigung entsteht mit dem Einzug/Zahlung der Teilnahmegebühr. Bei Überbelegung entscheidet die Reihenfolge der Anmeldungen über die Teilnahme.

Im Falle eines Workshop-Ausfalles durch den Veranstalter werden die Teilnehmer benachrichtigt und bereits gezahlte Workshop-Gebühren erstattet.

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko und entbindet den Veranstalter von jeglicher Haftung. Sollten Teile dieses Vertrages unwirksam werden, so bleiben die anderen Bedingungen hiervon unberührt. Für unwirksam gewordene Bedingungen tritt das entsprechende Gesetzesrecht in Kraft. Erfüllungsort und Gerichtsstand ist Hannover.

 

Die einzelnen Schritte der Registrierung

Normale Registrierung (beide Tage) 115,00 Euro/Person

1)         schicke eine Mail an workshop@stepbystep-hannover.de mit folgenden Angaben:

Betreff: Christmas Hop

–          Vor- und Nachname

–          Straße und Hausnummer

–          PLZ und Ort

–          Telefonnummer

–         Rolle (Follower oder Leader)

–         Level (Frosty the snowman, Rudolph, the red-nosed reindeer oder Santa Claus)

–         Partnername (nur wenn Du Dich mit einem Partner anmeldest)

–          persönlicher Rabattcode vom Spring Out (falls vorhanden)

Mit Zusendung dieser Angaben/deiner Anmeldung erkennst Du die Teilnahmebedingungen an

2)        Innerhalb einer Woche bekommst Du eine Mail von uns, in der wir Dir mitteilen, ob wir Dir einen Platz anbieten können, sowie allen weiteren Infos zur Zahlung etc.

Sollte ein Level ausgebucht sein, werden wir dies, auf dieser Seite hier, so schnell es uns möglich ist, mitteilen.

 

Registrierung für eine Eintagesbuchung 60,00 Euro/Person

1)         schicke eine Mail an workshop@stepbystep-hannover.de mit folgenden Angaben:

Betreff: Christmas Hop – Eintagesbuchung

–          Vor- und Nachname

–          Straße und Hausnummer

–          PLZ und Ort

–          Telefonnummer

–         Rolle (Follower oder Leader)

–         Level (Frosty the snowman, Rudolph, the red-nosed reindeer oder Santa Claus)

–         Partnername (nur wenn Du Dich mit einem Partner anmeldest)

–         Tag der Workshopteilnahme (Samstag oder Sonntag)

–          persönlicher Rabattcode vom Spring Out (falls vorhanden)

2)         Innerhalb von einer Woche bekommst Du eine Mail von uns, in der wir Dir bestätigen dass wir deine Anmeldung erhalten haben, Du aber erstmal auf der Warteliste stehst.

Bitte hab Verständnis dafür, dass die Anmeldungen für beide Tage bei uns Vorrang haben.

3) a)     Wenn 2 Wochen vor dem Workshop noch Plätze frei sind, werden diese auch an die Eintagesbucher vergeben. Du erhältst dann eine 2te Mail von uns, in der wir Dich benachrichtigen, dass ein Platz für Dich frei ist. Außerdem bitten wir Dich in dieser Mail darum, uns mitzuteilen, ob Du noch am Workshop teilnehmen möchtest. Wenn Du noch teilnehmen möchtest, schicken wir Dir alle weiteren Infos zur Zahlung etc

b)    Sollte ein Level schon vorher ausgebucht sein, melden wir uns selbstverständlich schon früher per Mail bei Dir.

 

DIE LEHRER:

Dom & Nora

Dominik Knoll und Nora Locher haben beide seitdem sie gehen können viele Tänze und Sportarten ausprobiert – als dann endlich Lindy Hop die zwei gefunden hat!

Da für Beide Bewegung, Improvisation, Spaß und Herausforderungen sehr wichtig sind gab es von Anfang an keinen Halt für sie und der Tanz hat ihr tägliches Leben übernommen. Seit 2014, sind sie professionelle Lindy Hop Trainer und haben ihre eigene Firma in Wien, Österreich (www.SwingAUT.at). Seitdem teilen sie ihre Leidenschaft für Lindy Hop und Swing in Österreich und ganz Europa.

Ihr Motto lautet: “ALL we do is SWING!”

Dom & Nora unterrichten auch in der internationalen Lindy Hop Szene auf renommierten Lindy Hop Events wie z.B. “Lindy Shock” in Budapest oder auch anderen internationalen Events in Ungarn, Polen, Tschechien, Slowenien, Österreich, Deutschland oder Kroatien.

Sie besuchen regelmäßig Swing Tanz Workshops und Events auf der ganzen Welt um ihre Tanzkenntnisse und Unterrichtsmethoden zu erweitern und an Wettbewerben teilzunehmen. Sie haben bereits bei den International Lindy Hop Championships und European Swing Dance Championships mitgemacht und sind regelmäßig im Finale von Strictly Lindy Wettbewerben bei internationalen Festivals dabei.

In ihren Stunden spürt man ihre Liebe zum Tanz! Selbst komplexe Moves, Techniken und Bewegungsabläufe vereinfachen sie so, dass es für ihre Schüler leicht und Schritt-für-Schritt zu erlernen ist. Höchste Unterrichtsqualität und ständige Verbesserung ihrer Schüler liegen den Beiden sehr am Herzen.

Ihre Stunden sind voller Energie und Freude, die Schüler lieben ihre Heiterkeit, Enthusiasmus und ihren Drang, die “besten Lindy Hopper der Welt” aus ihnen zu machen.

 

Hugo & Mélanie

Im Alter von 7 Jahren begann Mélanie mit dem klassischen Tanzen. Mit 16 Jahren kam sie in eine intensive Tanzschule, in der sie auch Jazz, zeitgenössischen Tanz und Tap-Jazz lernte. Mit 18 Jahren beschloss sie, Tanz als Ihre Hauptkarriere zu verfolgen und beginnt eine 5-jährige Ausbildung in Tanzschulen in Grenoble, Rouen und Paris, wo sie sich auf Jazz Tanz spezialisiert hat. Während dieser Zeit lernt sie alles über die Anatomie, die Musik und die Geschichte des Tanzes. Sie studierte Bewegung und Pädagogik und erhielt im Jahr 2011 ihr Staatsdiplom.

Während der Geschichtsklassen hört sie zum ersten Mal etwas über diesen Tanz namens Lindy Hop. Neugierig geworden fängt sie an Lindy Hop im Verein Grenoble Swing zu lernen. Die Freude, die Stimmung und die Musik zog sie sofort in Ihren Bann und brachte sie dazu alles zu lernen, was es zu dem Tanz zu lernen gab und sie besuchte Workshops überall in der Welt. Danach fing sie an, neben dem klassischen Tanz und Jazz-Tanz auch Lindy Hop zu unterrichten, bis sie sich entschied Ihren Fokus komplett auf Lindy Hop zu setzen.

2008 kam sie nach Paris und wurde schnell zu einer der Hauptfiguren der Pariser Szene, die sich ganz der Entwicklung der Swing-Szene widmen. Sie unterrichtete immer mehr und eröffnete ihre erste Lindy Hop Schule „Swing it sister“. Sie nahm auch Teil an der großen Erweiterung der Lindy Hop Scene in Paris, indem sie Swing Parties in den großen Pariser Nachtlokalen wie Zingaro, Cabaret Sauvage, Bellevilloise, Elysées Biearritz, Hotel Marriot, Machine du Moulin Rouge, Comedy Club, Pan Piper, etc. organisierte. Sie war auch eine der Leute die von Anfang an zu dem Erfolg einiger der größten Pariser Swing Tanz Events wie „Paris Jazz roots festival“ oder „Swingin Paris“ beigetragen haben.

Heute arbeitet sie in einer einfacheren, kleineren Organisation, die näher an ihren persönlichen Werten ist und konzentriert sich auf die Qualität ihres Tanzens und Unterrichts. Ihr Ziel ist es, so viele Schüler wie möglich zu begeistern, indem sie in ihren bekannten Showcases tanzt und den qualitativ best möglichen Unterricht gibt.

Hugos frühen Jahre zeichnen sich durch den Geist-erweiternden Lebensstil des Zirkus seiner Familie aus. Er reiste rund um den Globus, lebte in einem Wohnwagen und hörte Musiker aus der ganzen Welt. Dies gab ihm einen starken Eindruck für Aufführungen und Choreografien, aber am meisten beeinflusste es seine Denkweise als Workaholic. Mehr als alles andere liebt er es, zu üben und sich zu verbessern. Hierfür versucht er auch seine Schüler zu begeistern.

Zuerst tanzte er für eine kurze Zeit traditionelle französische Tänze, suchte dann nach anspruchsvolleren Tänzen, bevor er sich in Lindy Hop verliebt hat. Die akrobatische und athletische Seite des Tanzes fesselt in immer wieder. Von dem Tag an, an dem er anfing Lindy Hop zu lernen, hörte er nie auf zu üben, zuzusehen, zuzuhören, zu lernen und immer weiter zu lernen. Er liebt die unendlichen kreativen Möglichkeiten von Lindy Hop perfektioniert es Choreografien für Shows zu entwickeln. Aber Improvisation und socialdancing ist das, was ihn dazu bringt, in jeder Swing-Lokation, die er erreichen kann, die ganze Nacht durchzutanzen.

Nun widmet er sich ganz dem Tanz, der Pariser Swing-Szene, dem Unterrichten in seiner Schule in Paris und auf Workshops im Ausland.

Alles begann mit einer ersten Routine „dippermouth blues“, die Hugo und Mélanie in der französischen und internationalen Szene bekannt machte. Danach haben Hugo und Mélanie viele Wettbewerbe von kleinen bis preisträchtigen Veranstaltungen gewonnen. Egal, ob sie eine Choreografie oder eine Improvisation tanzen, sie mögen Präzession, Schärfe, Eleganz und Explosivität. Sie holen sich ihre Inspirationen von überall, wo sie können. Sie suchen nach neuen Dingen und lernen von den unendlichen Möglichkeiten des Lindy Hop.

Sie gehen Ihre Leidenschaft zum Lindy Hop in Vollzeit nach. Sie arbeiten hart an ihren Choreografien und ihrem Unterrichtsstil, haben Ihre eigene Tanzschule in Paris, in der sie mit viel Leidenschaft unterrichten und reisen überall hin um Ihre Liebe und Vision des Tanzes auch im Ausland zu teilen. 

FRAGEN AN:           workshop@stepbystep-hannover.de

– ENGLISH VERSION –

Level: Frosty the snowman, Rudolph, the Red-Nosed Reindeer und Santa Claus

LEVEL DESCRIPTION:

Frosty the snowman:

I have already attended several courses in Lindy Hop and also dance outside the courses, e.g. on Socialdances. I know the basic steps of steps, triple steps, groove walks and kick steps and can dance some figures and variations with them. I can change the place in different ways and come easily from the closed to the open position and back. Besides the Swing Out and Circle, I know Basics like Hand to Hand and Tandem Charleston. Leading and following is a concept to me.

Rudolph, the red-nosed reindeer:
I take part in a fixed, weekly course, know and attend the socialdances of my local scene, and I took part in different workshops with international teacher. I can lead/follow the differences of Steps, Triple Steps, Groove Walks and Kick Steps. To the music I change from the Lindy Hop to the Charleston Feeling. Besides variations of basic figures, e.g. Texas Tommy and Sugar Push, rhythm and footwork stylings (jazz steps) belong to my repertoire. I have no problems adapting to different lead and follower styles.

Santa Claus:
I am an active social dancer and can comfortable dance with pretty much everyone to all tempos. I have already taught a beginner’s class, participated in a competition or danced in a performance. I am educating myself several times a year at international workshops in Germany and abroad. I also deal outside the classroom with swing, jazz and Lindy Hop. I can react to the smallest spontaneous impulses of my partner. To match the music, I bring my own rhythm and styling variants into the dance.

 

THE OFFER:

– 6 hours of classes per level in total

– 3 hours with Dom & Nora and 3 hours with Hugo & Mélanie

– small groups (9 couples per level) for an intensive learning result.

– comfortable and joint-friendly parquet swing flooring

(the teaching will be in English)

 

PLANNED SCHEDULE:

 

 

One day bookings: are possible conditionally.

Registration:

Registration starts 17.09.2017 noon (12:00 o’clock)

ATTENTION!! MAILS THAT ARRIVE BEFORE NOON (12:00 O’CLOCK) WILL NOT BE CONSIDERED!!

You can register with or without a partner.

Each participant has to send a separate registration

Conditions of participation:

Each registration has to be done via e-mail.

In case of not participating there’s no release from the payment of the regular fee.

The participation permit originales by collection of the participation fee. In case of over-occupation the order of registrations decides about participation.

In case of cancelation of the workshop by the organizer, all participants are being informed and all payments will be refunded.

The participation takes place at one’s own risk and absolves the organizer from any accountability. If any of these Terms and Conditions are determined to be illegal, invalid the remaining terms and conditions shall survive, remain in full force and effect and continue to be binding and enforceable. The respective optional statutory law shall replace the invalid clauses. Place of fulfilment and place of jurisdiction is Hanover / Lower Saxony / Germany.

The single steps of the registration

normal registration (both days) 115,00 Euro/person

1)         send an e-mail (german or english) to workshop@stepbystep-hannover.de with the following content:

subject: Christmas Hop

–          first and last name

–          street and house number

–          postal code and city

–          phone number

–         role (Follower or Leader)

–         level (Frosty the snowman, Rudolph, the red-nosed reindeer or Santa Claus)

–         name of your partner (optional)

–          personal discount code from Spring Out (if you have one)

With sending this information/your registration you agree to the terms and conditions of participation

2)        Within a week you will receive an email from us in which we tell you whether we can offer you a spot in the workshop, and give you all additional information for payment etc.

If a workshop part is fully booked, we will inform you on this page as soon as possible.

 

One-Day Registration  60,00 Euro/person

1)         send an e-mail (german or english) to workshop@stepbystep-hannover.de with the following content:

subject: Christmas Hop – One-Day Registration

–          first and last name

–          street and house number

–          postal code and city

–          phone number

–         role (Follower or Leader)

–         level (Frosty the snowman, Rudolph, the red-nosed reindeer or Santa Claus)

–         name of your partner (optional)

–          day of workshop participation (Saturday or Sunday)

–          personal discount code from Spring Out (if you have one)

2)         Within a week you’ll get an e-mail from us in which we confirm that we received your registration, but you’re listed on the waiting list for now.

Thanks for your understanding, that a registration for both days has precedence for us.

3) a)     If there are still spots available 2 weeks before the workshop, these will be given to people who raised a one-day registration. You’ll receive a second mail from us, in which we’ll confirm, that there’s one free spot for you. Within one week we’ll ask you to cancel the registration in case you do not longer want to take part in the workshop, or otherwise to answer that you still want to take part of it. If you still want to take part we will give you all additional information for payment etc.

b)    If a level is full already before these two weeks, we’ll inform you earlier of course.

 

The Teacher:

Dom & Nora

They tried a lot of dances and sports since they could walk – finally 2011 Lindy Hop found Dom & Nora!

As for both of them movement, improvisation, fun and challenges are very important, there was no stop anymore and the dance took over their daily life. In 2014 they became professional Lindy Hop Instructors with their own company in Vienna, Austria (www.SwingAUT.at).  Since then, they share theis passion for Lindy Hop and Swing in Austria and throughout Europe.

Their slogan is: “ALL we do is SWING!”

Dom & Nora are teaching in the international Lindy Hop scene at well known Lindy Hop Events, like “Lindy Shock” in Budapest or also other international Events in Hungary, Poland, Czech Republic, Slovenia, Austria, Germany or Croatia.

They continuously travel to swing dance workshops and events around the world in order to expand their dancing and teaching skills and participate in competitions. They have already participated in the International Lindy Hop Championships and European Swing Dance Championships and are regularly present in the final of Strictly Lindy competitions at international festivals.

In their classes you can feel their love for the dance! Even complex moves, techniques and movement sequences are simplified by them so that it is easy to learn for their students. Highest quality of teaching and constant improvement of their students are very important to them.

The classes are filled with energy and fun, the students love their cheerfulness, kindness, enthusiasm and their urge to make the “best Lindy Hopper of the world” out of them.

 

Hugo & Mélanie

Mélanie started classical dancing at the age of 7, at 16 she got into an intensive dance school where she also learns Jazz, contemporary, and tap dance. At the age of 18 she decided to pursue dancing as her main career and starts 5 years dance school in Grenoble, Rouen and Paris where she specializes in Jazz dance. During this periods she learns about everything from anatomy, music, history of dance, mouvement study, and pedagogy to obtain her State Diploma in 2011.
It’s during these History classes that she first hears about this dance called Lindy Hop. Curious, she started learning it with the association Grenoble Swing. The Joy, the mood, the music instantly took her under the charm and pushed her to learn everything she could about this dance doing workshops everywhere in the world as much as she could. Then she started teaching it alongside classical and Jazz, until she decided to set Lindy Hop as her main dance.
She arrives in Paris in 2008 and quickly becomes one of the main characters in the parisian scene, completely dedicated to the development of the Parisian swing scene. She teaches more and more and created her first lindy hop school Swing it sister. She also participated in the great expansion of lindy hop in paris by organizing Swing parties in all the main paris night venues such as Zingaro, Cabaret Sauvage, Bellevilloise, Elysées Biarritz, Hotel Marriott, Machine du Moulin Rouge, Comedy Club, Pan Piper, etc… She is also one of the people at the origin of the success of some of the biggest parisian swing dance event such as Paris Jazz roots festival or Swingin Paris.
Today she went back to a simpler, human sized organization, closer to her personal values, she focused on the quality of her dancing and teaching.
Her goal is to keep inspire as many students as she can by performing her well known showcases and teaching the best quality classes possible.

Hugo’s early years are marked by the mind-opening lifestyle of his family’s circus, traveling all around the globe, living in a caravan, and listening to musicians from all around the world. It also gave him a strong taste for performance and choreographing, but most of all it developed his « workaholic » mindset. More than anything, he loves to practice and improve himself, one of the things he tries to inspire his students to do.

He first danced traditional french dances for a short period and looked for more challenging dances before falling in love for Lindy Hop, the acrobatic and athletic side of the dance is an instant catch for him. From the day he started Lindy Hopping, Hugo never stopped practicing, watching, listening, learning, always learning. He loves the infinite creative possibilities of Lindy Hop and thrives master it choreographing showcases, but improvisation and social dancing is what keeps him dancing all night long in every swing venues he can reach.

He is now completely dedicated to the dance, active character of the parisian scene, teaching and sharing in his school in paris or during workshops abroad.

Everything started from a first routine « dippermouth blues » , which made Hugo and Mélanie noticed on the French and International scene. Then Hugo and Mélanie won many competitions from small to prestigious events, performing a choreography or improvising, they like precision, sharpness, élégance and explosivity. They feed and inspire themselves from everywhere they can, they keep researching new things and always learning from the infinites possibilities of Lindy Hop.

Pursuing their passion full time, working hard on their performance and teaching, they now have their own successful dance school in Paris where they teach with passion, and travel everywhere they can to share their love and vision of dance abroad.

Queries to:           workshop@stepbystep-hannover.de